Stroke – Alle Jahre wieder

Stroke – Alle Jahre wieder

In München gibt es an Eventinstitutionen die Wiesn, die Auerdult und dann kommt eigentlich auch schon die Stroke.

DSC_0808

© Christian Kreisel

Sie ist bei vielen Münchnern fest im Kalender angekreuzt. Und mit was? Mit Recht. Vom 4.5. bis zum 8.5. gibt es auf der Praterinsel wieder junge Kunst zu bestaunen, manches gefällt, manches nicht, aber so sind die Geschmäcker eben verschieden.

Abends gibt es dann Kunstaktionen, gut Fress und Sauf, man trifft sich, sieht sich, wird getroffen und wird gesehen. Stroke eben. Sicherlich, früher war alles besser und Streetarter noch polizeilich gesuchte S-Bahnverschönerer, klar, das war viel cooler. Aber hey, sind wir nicht alle ein wenig festangestellt, kümmern uns um unsere Altersvorsorge und leiden nach Exzessen mehrere Tage, wenn nicht Wochen?

Na also. Auf geht’s! Präsentierfertig machen, Geld einstecken, auf der Stroke Leute treffen, die man sowieso seit Jahren wieder treffen wollte und ganz vielleicht sogar was für die heimischen Wände erwerben. Es lohnt sich, wie jedes Jahr.

Hier geht’s zur Veranstaltung

Vielleicht interessiert Dich auch das

 Veröffentlicht von…
Frank Schitzo
Klaus Palermo bei Google+ | veröffentlicht am 4. März 2016
Frank Schitzo

Über Frank Schitzo

Frank Schitzo ist unser schitzofranke SingerSongerWriter, der u.a. mit dem Kunstprojekt Hartzbuben durch die Münchener Bars zieht. Er fotografiert, schreibt, spielt Gitarre, kurz ein Kunstwichser und ist bekennender Feind der Kapitalismus-Diktatur, obwohl er in dessen Propagandaministeriums seine Brötchen verdient.

Eine Meinung zu “Stroke – Alle Jahre wieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.