Ein Biss-Verkäufer im Portrait – Herr Adamec

Ein Biss-Verkäufer im Portrait – Herr Adamec

Über hundert gibt es von ihnen in München, jeder hat seine eigene Geschichte zu erzählen – Die Bissverkäufer. Sie verkaufen Deutschlands ältestes Straßenmagazin an Münchens öffentlichen Plätzen und bringen dabei auch teilweise ihre eigenen Geschichten und Erlebnisse mit Hilfe von Journalisten im Magazin unter.

Das Projekt BISS hilft seit über 20 Jahren in soziale Not geratene Menschen wieder auf die Beine zu kommen bzw. einer Tätigkeit nachzugehen. Auch bei Wohnungs- und Gesundheitsfragen unterstützt BISS seine Verkäufer so weit es geht. Beim Verkauf des Magazins erhalten die BISS-Verkäufer in der Regel 1,10 € vom 2,20 € teuren Verkaufspreis bzw. sind mitunter auch festangestellt.
Heute hat einer der ältesten Bissverkäufer – von Zugehörigkeit und Alter – seinen 77. Geburtstag und erzählte uns schon vor einiger Zeit seine ganz persönliche Geschichte. Wir gratulieren Herrn Tibor Adamec und wünschen nur das Beste!

Vielleicht interessiert Dich auch das

 Veröffentlicht von…
Matthias Eberl
Klaus Palermo bei Google+ | veröffentlicht am 1. August 2014
Matthias Eberl

Über Matthias Eberl

Wir sind überglücklich den freien Journalisten und Ethnologen Matthias als Gastautor für MMA – München Mal Anders gewonnen zu haben. Sein Spezialgebiet sind Audioslideshows mit ethnographischen Fokus. Für seine journalistischen Tätigkeiten wurde er u.a. 2009 mit dem Deutschen Reporterpreis prämiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.