Roy

Roy

 Telefonnummer: 089 592596
  Öffnungszeiten: nicht bekannt
  Website: Roy
 Facebook: Roy

„Fast wie früher!“

Man könnte auch ein Schild mit der Aufschrift „Willkommen in den  goldenen 70ern“ aufhängen, was nicht mit Motto oder Kleidungsstil der Barinsassen zu tun hat – sondern vielmehr mit dem Flair das dort immer noch versprüht wird.

Betritt man die Bar (über einen roten Teppich) – nicht unweit des Sendlinger Tors, kommt man in eine andere Welt. Erschlagen von Kitsch, Plüsch und Rokoko anmutendem Prunk, kann man einen Tisch ergattern oder sich an der Mahagonibar an Cocktails und Erdnüsschen erfreuen! Das Roy, das der Schlagerstar Günther Grauer seit 2006 sein eigen nennen darf, war früher DIE ADRESSE für Prominenz in München.
Die Liste der Stars und Sternchen, die hier Champagner schlürften, ist unendlich und reicht von Chris de Burgh, Luciano Pavarotti, Claudia Schiffer, Siegfried & Roy ,Andrew Lloyd Webber, Udo Jürgens, Peter Ustinov, bis hinzu Tina Turner und vielen anderen. Nicht unschuldig daran dürfte die Plattenfirma Ariola gewesen sein, die viele Jahre über der Bar gastierte. Dieses Flair ist immer noch sehr präsent, da die Fotos und Autogrammkarten der Stars, die Vorbesitzer Roy Dubowy sammelte , noch von den Wänden lachen.

Auch heute geht es noch munter zu, wenn Wirt Günther ein paar Schlager für seine Gäste zum Besten gibt. Getanzt wird Discofox, Boogie oder Freestyle. Das Publikum ist bunt gemischt, wobei häufig ältere, schick gekleidete Damen sich hier die Klinke geben. Vermutlich sind neben der Einrichtung, dem Sound und dem Wirt auch die Gäste ein Relikt dieser goldenen Zeiten, was das Roy immer noch zu einer besonderen Perle des Münchener Nachtlebens machen.

Auch die Preise (angepasst in Euro) scheinen den goldenen Zeiten nicht nachzuhängen und sind mit knapp 12 € für einen Gin Tonic mehr als ordentlich. Aber für ein zwei Drinks ist das Roy definitiv eine willkommene Ablenkung zu den oft sehr homogenisierten Bars und Kneipen im Glockenbachviertel. Also Chapeau Roy! Weiter so!

Klaus Palermo bei Google+ | veröffentlicht am 15. April 2014
Palermo

Über Palermo

... unser seit 12 Jahren eingemünchnerte Allgäuer ist nicht nur einer der Mitbegründer von MMA, sondern auch ein gewieftes Trüffelschweinchen in Sachen Freizeit mal anders. Gut vernetzt im Münchener Nachtleben kennt er die meisten Clubs, die neuesten Bars und Restaurants der Stadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.