Gegen die Fremdwörtersierung von MMA

Gegen die Fremdwörtersierung von MMA

Achtung! Dies ist eine Stellungnahme von WGDFVM (Wörter gegen die Fremdwörtersierung von MMA). Lieber Leserinnen und Leser, wir deutschen Wörter sind MMA. Und wir finden, dass diese Webseite voll ist, da passen keine Wörter mehr drauf und wenn dann höchstens deutsche Wörter wie Wurst, Bier oder Angst.

Deutsche Schrift

Alle anderen müssen an der Bildschirmgrenze abgewiesen werden mitsamt ihren lateinischen Buchstaben. Ja, das gilt auch für Babywörter, denn die werden auch irgendwann groß und dann. Und wenn irgendwann alles voller Fremdwörter ist, dann können sie auch nichts mehr lesen. Die fremden Wörter sollen wo anders gelesen werden aber nicht hier. Ja die lesen uns unsere Leser weg und für uns bleiben dann nur noch die Blinden und die Analphabeten. Zudem ist jedes Fremdwort, das wir uns auf den Bildschirm holen ein Sicherheitsrisiko – abgesehen davon, dass viele zwischen ihren Buchstaben nicht richtig sauber machen – denn viele von ihnen haben nur ihre Buchstaben umgestellt oder sich falsche Buchstaben machen lassen und über ihre echten gelegt.

Kaum haben wir sie in unserer Mildtätigkeit an der MMA Grenze durch gewunken, zeigen sie ihr hässliches Gesicht und fügen ihre Buchstaben neu zusammen oder werfen ihre falschen Buchstaben weg. Und dann? TERROR! Doch keine Sorge, sie können beruhigt weiter vor sich hinlesen, denn diese Webseite ist sicher, absolut als absoluter, totaler und radikaler sichererer. Was wir dafür tun? Alles.

So gucken wir ihnen zum Beispiel gerade über ihre Laptop-Kamera beim Lesen zu. Ach, schöne Wohnung haben sie da. Ja nein, dass sie nackt sind, stört uns nicht, aber sobald ein Terrorist unsere Seite lesen will, wird diese unkenntlich gemacht.

Ach die Kommentarfunktion haben wir für sie und ihre Sicherheit abgeschaltet. Probieren sie es. Doch Vorsicht, bei kritischen Kommentaren bekommen sie Besuch vom SEK. Ja, Freiheit mit Sicherheit, das geht. Danke für ihre Aufmerksamkeit, doch halt einige unserer deutschen Mitwörter wollen zum Abschluss die Gelegenheit nutzen, um persönliche Grüße an ihnen nahestehende Wörter los zu werden. So wünscht Waffenindustrie Saudi Arabien ein ganz, ganz tolles Silvester. Jungs, wenn ihr noch Raketen braucht, einfach anrufen. Außerdem drücken EU Außengrenze und EU Schutzzölle ihre Bewunderung und ihren Neid auf die schlanke, drahtige Figur des Wortes Afrika aus. Afrika, wie machst du das bloß, du bist so schlank, wie wir alle immer sein wollten.

Die deutschen Wörter wünschen allen Lesern ein besinnliches Weihnachtsfest, ach das Wort Nächstenliebe wurde als Fremdwort denunziert und ausgewiesen.

Vielleicht interessiert Dich auch das

 Veröffentlicht von…
Frank Schitzo
Klaus Palermo bei Google+ | veröffentlicht am 3. Dezember 2015
Frank Schitzo

Über Frank Schitzo

Frank Schitzo ist unser schitzofranke SingerSongerWriter, der u.a. mit dem Kunstprojekt Hartzbuben durch die Münchener Bars zieht. Er fotografiert, schreibt, spielt Gitarre, kurz ein Kunstwichser und ist bekennender Feind der Kapitalismus-Diktatur, obwohl er in dessen Propagandaministeriums seine Brötchen verdient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.