Zwei Jahre Club Autonomica: Geburtstagsparty im Kesselhaus

Zwei Jahre Club Autonomica: Geburtstagsparty im Kesselhaus

München, den 05.04.2014 Ort: Kesselhaus. Wie schon angekündigt war es ein Fest ohne „Konfetti, Luftballons, Polonaise, Kuchen, Topfschlagen“, Spielerei im Freien und sonstigem Klimbims.

2-Jahre-Autonomica-Kesselhaus

Auch, wenn sich viele Besucher auf ein Openair gefreut haben, war es den meisten doch irgendwie klar – aufgrund der Temperaturen letzten Samstag und dem „kleinen“ aber feinen Lineup, das es nicht so ein Megaevent werden sollte. So fand der zweijährige Geburtstag in der riesen Kesselhalle vom Kesselhaus im Münchner Norden statt. Selbst wenn man kein Fan von Großraumveranstaltungen ist, muss man sagen, dass diese einen ganz besonderen Flair hatte. Ob das an dem Monsterkronleuchter oder an der überdimensionalen Diskokugel, die mit einem Laser angestrahlt wurde, mit dem man vermutlich Superman hätte töten können, ist schwer zu sagen. Sicher ist aber, dass der Sound Mega war.
Nach Madmotormiquel, Rampue und der hammermäßigen Neuentdeckung BAAL von der Autonomica Familie, haben auch Kiki & Camea im Kesselhaus richtig eingeheizt. Die anderen haben wir selbst leider verpasst oder nicht mehr mitbekommen. Auch nicht mitbekommen haben wir, dass anscheinend Eventbegleitend den Leuten die Haare geschnitten wurden, was einigen von unserer Truppe sicher nicht geschadet hätte.

Ein Wermutstropfen hatte das Ganze allerdings. Und zwar, dass es nicht nur zu wenig, sondern auch total unterbesetzte Bars gab und man für ein vier Euro teures 0,3er Augustiner, geschätzte 30 Minuten, anstehen musste. Leider waren nicht nur wir so clever uns Drinks beim Essensstand vor der Tür zu organisieren, was zur Folge hatte, dass denen viel zu schnell die Getränke ausgingen. Auch dass man sich trotz gekaufter Karte anstellen musste, war etwas seltsam. Aber allem im allen wars ein Bombengeburtstag mit traumhafter Musik.
Hier nochmal das Lineup zum neidisch werden 🙂

Timetable:
22:00 – 00:00 Uhr Elliver
00:00 – 01:00 Uhr Egokind
01:00 – 02:30 Uhr Madmotormiquel
02:30 – 03:30 Uhr Rampue
03:30 – 04:30 Uhr Baal
04:30 – 06:30 Uhr Kiki & Camea
06:30 – Ende Simon Ey

Vielleicht interessiert Dich auch das

 Veröffentlicht von…
Oskar Bubu
Klaus Palermo bei Google+ | veröffentlicht am 11. April 2014
Oskar Bubu

Über Oskar Bubu

Oskar ist nicht nur auf dem Dancefloor eine Wucht. Als quasi „Head of Creative“, falls es so was bei uns überhaupt gibt, ist er verantwortlich für alle schönen, grafischen Elemente auf der MMA-Seite und für unsere LED-Glitzer-Clubausstattungen an wilden Wochenenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.