Night Art in München – Nachtschicht für die Münchner Kunstszene

Night Art in München – Nachtschicht für die Münchner Kunstszene

Zum vierten Mal findet dieses Jahr die Night Art in München statt, an welcher insgesamt 40 Galerien teilnehmen und ihre Pforten von 11 bis 22 Uhr für den Publikumsverkehr öffnen.

Erstmals ist die Veranstaltung in diesem Jahr zweigeteilt. Nachdem die Galerien des Gärtnerplatzviertels am 10.5.2014 den Anfang machten, laden nun am 22.5.2014 die Galerien Schwabings und der Maxvorstadt zu einem Kunstrundgang. 15 der 33 teilnehmenden Galerien eröffnen an diesem Abend ihre Ausstellungen während die anderen 18 Galerien dem Besucher einen verlängerten Zutritt zu ihren aktuellen Ausstellungen gewähren. Begleitet wird der Abend zusätzlich von einigen spannenden Sonderveranstaltungen. Dr. Franz Höcker hält zum Beispiel ab 19:00 in der Eres Stiftung einen Vortrag zum Thema „Megastädte schlafen nicht. Lichtsmog und die Folgen.“ Während die Galerie Michael Heufelder ab 21 Uhr Architekturfilme zum Thema „Sites and Cities“ zeigt.

In jedem Fall eine Gelegenheit sich einmal mit etwas mehr zeitlichem Spielraum anzusehen, was die Kunstszene in München derzeit so treibt.

Wir würden Euch folgende Ausstellungen empfehlen:

11.00 – 17.00 Uhr: Eres Stiftung: Megapolis. Megastädte in Kunst und Klimaforschung (Römerstr. 15)

ab 19:00 Uhr: Eres Stiftung: Vortrag zum Thema „Megastädte schlafen nicht“.

18.00-22.00 Uhr: Eröffnung der Ausstellung Gerry Johansson (Galerie F5,6 – Ludwigstr. 7)

18.00-22.00 Uhr: Eröffnung der Ausstellung Peter Halley. Der Künstler ist anwesend (Galerie Thomas Modern – Türkenstr. 16)

18.00-22.00 Uhr: Eröffnung der Ausstellung Le Ping Le Pong mit Tim Bennett, Andreas Chwatal, Johannes Evers, Leonhard Hurzlmeier, Paul Kranzler, Emil Nolde, Regine Petersen, Lorenz Straßl, Susanne Wagner u.a. (Galerie Jo van de Loo – Theresienstr. 48)

Vielleicht interessiert Dich auch das

 Veröffentlicht von…
Viola
Klaus Palermo bei Google+ | veröffentlicht am 20. Mai 2014
Viola

Über Viola

Viola aka Vyvy ist unsere zuckersüsse, am Sendlinger Tor aufgewachsene, Expertin für alle kulturellen und künstlerischen Belange. Als Ethnologin und Mitarbeiterin einer Kunstgalerie hat sie den entsprechenden Weitblick und ein besonderes Gespür für Kultur im feuilletonistischen wie auch interkulturellen Sinne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.