Public Viewing in München abseits der „Usual-Spots“

Public Viewing in München abseits der „Usual-Spots“

Es ist gar nicht so einfach, wie wir gedacht haben – Die Frage wo man auch gerne mal in „relativer Ruhe“ die Fußballspiele der WM 2014 schauen soll, ist schwer zu beantworten. Zwar gibt es eine Vielzahl an Public Viewing Spots, die allerdings spätestens bei den Spielen der deutschen Nationalelf völlig überfüllt sind.

Daher haben wir versucht, euch ein paar Orte zusammenzustellen, bei denen man i.d.R. nicht drei Stunden vorher schon einen Platz für sich und seine Freunde besetzen muss oder bei denen man reservieren kann. Falls ihr noch andere Vorschläge habt, freuen wir uns über euren Input, entweder hier über das Kommentarfeld oder auch gerne über Facebook. Die Angaben sind übrigens völlig unverbindlich und ohne Gewähr, da wir nicht mit allen Veranstaltern gesprochen haben.

Also guten Kick!

Zum Gartl in Giesing – Absoluter Geheimtipp

Klein aber fein geht es im Giesinger Geheimtipp-Biergarten zum Gartl zu. Hier werden auf einem großen Fernseher alle Spiele vor 22 Uhr gezeigt. Zudem gibt es zu allen WM-Spielen „Open Grill Special“ – D.h. man kann sein Grillzeugs selber mitbringen und für eine kleine Gebühr von 3,50 € Grill, Teller, Besteck und Soßen mit nutzen ohne anschließend sauber machen zu müssen. Was neben der Hammerlocation am Gartl auch super ist, ist die Tatsache dass man reservieren kann. Weitere Infos findet ihr hier:

Zum Gartl auf MMA
| Zum Gartl auf Facebook
Kontakt: 089 6518154

Sommerwiese | Open Air mit Public Viewing

Auf der Sommerwiese bei dem ehemaligen Gelände der städtischen Berufsschule für Medienberufe an der Infanteriestraße findet ein etwas unkonventionelleres Public Viewing statt. Vor und nach den Spielen legen DJs auf und laden mit super Sound (Elektro), guten Drinks und aufgebauten Grill zum Chillen, Grillen und Fußballschauen ein. Es gibt Platz für ca. 500 Leute und der Eintritt ist frei! Allerdings werden nicht alle Spiele übertragen.
Mehr Infos dazu hier: Nächstes Sommerwiesen Open Air Sommerwiese auf Facebook

Public Viewing am Flughafen

Jenseits des innerstädtischen Trubels hat man die Möglichkeit die Spiele auf einer 40qm großen, 11 Meter hohen LED-Wand am Münchener Flughafen in einem eigens dafür aufgebauten Ministadion zu sehen. Zwischen Terminal 1 und 2 gibt es 2.000 Plätze, Expertentalks nach den Deutschlandspielen und vieles mehr. Die Deutschlandspiele kosten 5 € Eintritt, die anderen sind bis jetzt umsonst.

Public Viewing im Provisorium

Auch im Provisorium in der Lindwurmstrasse, wo ansonsten Kunst gesehen wird, wird Fußball geschaut. Das Gute am Provisorium ist eine kompetente Bar und dass man reservieren kann.
Kontakt: 0162 7495905 | Facebookseite

Public Viewing im Matheser Kino

„Public Viewing mal anders“ heißt es erstmalig im Matheser Kino am Stachus. Gemütlich im Kinosessel mit einem Bierchen kann man alle Spiele der DFB-Elf und ausgewählte Spitzenpartien verfolgen. Bei großem Andrang werden zusätzliche Säle geöffnet, was bei schlechtem Wetter eine super Option ist. Mehr Infos hier: www.mathaeser.de

Fraunhofer Theater (Gaststätte)

„Fußballtheater pur“ bietet das Fraunhofer Theater in seiner urigen Theatergaststätte für die Münchener an. Es werden alle Spiele gezeigt, gekuckt wird auf einer großen Leinwand, man kann reservieren und es gibt sau gutes Essen.
 Kontakt: 089 266460

Manhattan Bar | Studentenstadt

Hoch hinaus geht es im 19. Stock des Stuta-Hochhauses, wo seit gefühlten zwanzig Jahren das Manhattan gastiert und von Studenten betrieben wird. Dort kann man zu Fußball-Weltmeisterschaften auch in entspannter Atmosphäre mit günstigen Cocktails die Spiele auf der Dachterrasse sehen. Zudem hat man eine Hammer Aussicht!

Public Viewing im Cafe Vorhoelzer und an der TU München

Auch hoch hinaus geht es bei einer der schönsten Dachterrassen Münchens – Im Cafe Vorhoelzer im Hauptgebäude der TU München. Auf der Terrasse sorgen drei riesen Fernseher, gute Drinks und eine Mega-Aussicht für das besondere Fußballerlebnis. Reservieren kann man unseres Wissens allerdings leider nicht. Sollten die Plätze rar sein, kann man auch auf den provisorisch angelegten TU-Biergarten unter der Gebäudebrückenverbindung zum Fußballschauen ausweichen.

Fußball im Cafe Johannis

Wer es eng, urig und gemütlich mag, kann die Spiele auch in Olafs Johannis Cafe sehen. Dazu wird vor der Bergpanorama Tapete eine Leinwand runtergelassen und auf dem Beamer geschaut. Das ist eine super Option- besonders bei schlechtem Wetter. Und das Gute ist – Im Johannis Cafe sind in der Regel Reservierungen möglich! Also einfach rechtzeitig anrufen oder auf gut Glück vorbeischauen. Sollte es da zu voll sein, kann man immer noch auf die gewohnten Public Viewing Spots, wie dem Hofbräukeller ausweichen. Im HBK kann man, falls der Biergarten überfüllt ist, auch im großen Saal (300 Plätze)im dritten Stock schauen.
Kontakt: 089 4801240

Public Viewing im Nonsolovino

Ganz gemütlich und vor allem international soll es im Nonsolovino im beschaulichen Haidhausen zugehen. Auf einem großen Fernseher kann man auf dem Bürgersteig der Metzstrasse das Spiel mit gutem Essen und Getränken und gechillter Atmosphäre erleben. Kontakt: 089 44499633

Fußballschauen im Salon Irkutsk

In der Nähe vom Josephplatz kann man in dem kleinen verspielten „Abendbistro“ in dem oft Ausstellungen und kleine Konzerte sind auch die Spiele der WM sehen. Ob man reservieren kann, wissen wir leider nicht – einfach ausprobieren 😉
Kontakt: 0162 7495905 | Facebook

Dahoam is es doch am schönsten!

Wer dem Trubel entgehen will und sich voll und ganz auf das Spiel konzentrieren will, ist vermutlich zu Hause oder bei Freunden am besten aufgehoben. Ein Fernseher ist schnell in den Garten oder auf dem Balkon gebracht. Eine DVB –T Antenne spart das lästige Kabelverlegen und das eigens gegrillte Fleisch schmeckt doch am besten! 🙂

Vielleicht interessiert Dich auch das

 Veröffentlicht von…
Alex Eble
Klaus Palermo bei Google+ | veröffentlicht am 27. Juni 2014
Alex Eble

Über Alex Eble

Der Eble, unser feinfühliges Gastroluder aus dem „schönen“ Schwabenländle ist unser immer noch extrem schwäbelnder Boazn- und Kneipenfachmann. Als ambitionierter „Boaznbasher“ führt er gern auch mal eine größere Meute durch sein geliebtes Giesing und zeigt ihnen, was ein „Giesinger Gedeck“ ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.