Wilder Westen in Münchens Off-Locations

Wilder Westen in Münchens Off-Locations

 Die Macher der „Zombo Combo“-Events entführen euch mit ihrem neuen Perfomance-Projekt in die raue Welt des Wilden Westens. Dabei wird der Zuschauer zum Akteur und bestimmt mitunter die Handlung und den Ausgang des ungewöhnlichen experimentellen Theaterstückes.

Unter dem Namen „Filmtrip“ zieht es das Künstlerkollektiv nun schon zum zweiten Mal an ungewöhnliche Schauplätze, in welchen sie mit den Zuschauern einen Film reinszenieren. Das erste Stück, das ein voller Erfolg war, spielte im Mai diesen Jahres in den Hinterzimmern und Kellern der Favoritbar und bugsierte den Zuseher in die grauenhafte Kulisse des Films „Das Schweigen der Lämmer“.
Nun geht es einige Jahrhunderte zurück – In den wilden Westen. Durch Vermeidung der gängigen Theater- und Veranstaltungslocations Münchens und aufwendige Kulissen wollen die Macher des Projekts den Zuseher mit allen Sinnen in eine andere Welt entführen. Auch, dass der Filmtitel bis zum Ende der Performance unbekannt bleibt, dürfte dazu beitragen, dass es ein freies, nicht festgefahrenes Schauspiel wird, bei dem der Zuschauer selbst bestimmt, wie tief er in die Rolle eintaucht .

Die Handlung wird dabei durch einen Leitfaden gestützt . So viel darf gesagt sein: „Es gibt Geheimnisse zu entdecken, Aufgaben zu lösen und Situationen zu meistern. Jeder Einzelne wird dabei durch die Interaktion mit den Schauspielern und den anderen Gästen seine individuelle Erfahrung der Ereignisse kreieren“.

Die erfahrenen, schon zuvor mehrfach prämierten Initiatoren, bestehend aus der Drehbuchautorin Karolin Hingerle, der Regisseurin Jessica Glause, den Produzenten und Erfindern Benjamin Mathias und Patrick Chaudhri haben ihr Wissen und Können u.a. aus Veranstaltungen und Inszenierungen im Atomic Cafe, der Registratur, den Münchener Kammerspielen und diversen Theatern, wie dem Volkstheater, dem Pathos München, dem Staatstheater Nürnberg, dem Staatsschauspiel Dresden und dem Stadttheater Bremerhaven unter Beweis gestellt. Sie wollen nun mit Filmtrip etwas völlig Neues erschaffen, das letztlich die Genres Film, Theater und Rollenspiel eng miteinander verbinden soll – Sie wollen, dass der Film auf einer neuen Ebene mit viel Spaß „erlebbar“ gemacht wird. Nach dem Stück schauen sich alle Akteure des Stücks inkl. der „Zuschauerprotagonisten“ den Originalfilm an.
Es gibt tolle Kostüme, aufwendige Sets, zudem eine Bar und Livemusik und einige Überraschungen. Wir sind auf jeden Fall mehr als gespannt und freuen uns auf die Reise in Münchens anderen wilden Westen.

Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack auf das Event:

Beim ersten Filmtrip haben alle Schauspieler und Akteure ohne Gage gearbeitet, da das Projekt sehr aufwendig und zeitintensiv war. Mittels dem Eintrittspreis wurden lediglich Location und sonstige Extras getragen. Nun beim zweiten Streich habt ihr die Möglichkeit neben den Eintrittskarten das Künstlerkollektiv bis zum 26.10.2014 auch via Crowdfounding zu unterstützen.

Mehr dazu findet ihr hier:  Crowdfounding für Filmtrip -> Mittlerweile  beendet
Spielzeit: 26.10.2014 – 09.11.2014
Tickets: http://www.filmtrip.org

Filmtrip #1: 

 

Vielleicht interessiert Dich auch das

 Veröffentlicht von…
Palermo
Klaus Palermo bei Google+ | veröffentlicht am 15. Oktober 2014
Palermo

Über Palermo

... unser seit 12 Jahren eingemünchnerte Allgäuer ist nicht nur einer der Mitbegründer von MMA, sondern auch ein gewieftes Trüffelschweinchen in Sachen Freizeit mal anders. Gut vernetzt im Münchener Nachtleben kennt er die meisten Clubs, die neuesten Bars und Restaurants der Stadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.