Einheitsbrei aus Münchens Stadtempfängern

Einheitsbrei aus Münchens Stadtempfängern

Wenn man sich mal durch die Münchener Radiolandschaft zappt, wird einem sofort klar, dass überall das gleiche Gedudel gespielt wird. Da ist es meistens völlig egal auf welcher Frequenz man sich rumtreibt. Es ist unisono grauenhaft.

Über die überregionalen bayrischen Sender wie Antenne Bayern, Bayern 3 und andere muss man eigentlich gar kein Wort mehr verlieren.

Dort werden die Charts hoch und runter gerotzt – das Ganze mit weichgespülten Sprüchen garniert und auf  Humorniveau von Mario Barth serviert.Das Nebenbeimedium ist diesem Falle nicht mal nebenbei zu Hören.

Wenige Ausnahmen im Specialinterest-Bereich, wie B5, BR Klassik oder manchmal auch B2 gibt es natürlich.

 

Münchener Radiolandschaft

In der Münchner Radiolandschaft schaut’s insgesamt da keinen Deut besser aus. Charivari, Arabella, Gong, Radio Energy und Co. sind absolut zum Davonlaufen. Neben der miesen Musik (das ist natürlich Geschmacksache) sind es vor allem die Sprecher, die es schaffen einen seichten, monotonen Einheitsbrei zu fabrizieren. Nichts eckt an, nichts provoziert, nichts regt zum Nachdenken an! Es wirkt schon fast so, als ob Radio zum platten ‚Ich schalt meine Birne mal komplett aus –Medium‘ verkommen ist.

Über Welle

Auch vermeintlich alternative junge, pseudorebellische Radiosender, wie egofm passen sich immer mehr dem Mainstream an – aber wenigstens sind Musik und die Themen dort besser bzw. ‚zielgruppenorientierter‘. Wenn man Glück hat kann man auch ein paar gute Takte auf dem Studentenradio afk 94,5 erwischen – das hängt allerdings immer vom jeweiligen Moderator oder DJ ab. Auch bei Lora München kann es ab und an nette Themen geben, wobei das alles sehr politisch linksgedrifted, sehr ernst und meistens viel zu amateurhaft ist. FM 4, das früher überall in München super empfangbar war und auch eine eigene Party-Reihe in der Muffathalle hatte, ist leider in unsere Stadt immer schlechter empfangbar. Thematisch und musikalisch spannend  ist immer noch Zündfunk, das täglich 19:05 Uhr und sonntags um 22:05 Uhr auf Bayern 2 ausgestrahlt wir.

Was aber leider definitiv in München fehlt, sind bissige, humoreske, nicht werbestigmatisierte Sendungen wie z.B. ‚Stermann und Grissemann‘ oder auch ‚Sanft und Sorgfältig‘ mit Böhmermann und Schulz.

Webradio in und um München

Auch beim sogenannten (Münchener) Internet Radio tut sich themen- und talkmäßig nicht sonderlich viel. Hier gibt es allerdings einige musikalische Perlen und Versuche, die wenigsten ihren eigenen Sound ab und an spielen. Dazu zu zählen sind u.a. die Elektro Jungs von Subterrain, die jeden Dienstag Abend via VibeAlive aus einem Sendlinger Studio München mit Elektronischen Klängen versorgen. Wer es rockiger, alternativer mag, kann mit Substanz FM (von der Kneipe) Glück haben (oft geht allerdings der Stream nicht so gut).  Viel bunter, vielfältiger und auch bayerischer ist es bei ‚Radio Buh‘ aus dem Traunsteiner Raum, bei welchem Stefan Dettl von LabrassBanda die Finger im Spiel hat. Auch die Munich Open Minded Crew präsentiert  ihren Lieblingssound via Onlinestream. Das Radio Feierwerk widmet sich jugend- und subkulturellen Themen beim, benötigen aber dringend Spenden, um es so wie bisher weiterführen zu können. Nicht um die Finanzierung muss sich das junge Radio vom BR sorgen. Via Livestream ist PULS – ‚dieses neue Radio‘ empfangbar.

Talkmäßig ist aber sieht es dennoch eher düster aus. Zwar versucht z.B.  egofm es immer wieder mit eigenen ‚Talkformaten‘, wie ‚Bei Anruf Witzigmann‘ oder ‚ Seewald – Die Vermessung der Musik‘. Da diese Formate allerdings mit nur einem Moderator arbeiten, ist es eher Thema als Talk.

Aber man soll ja nicht immer meckern, was keine bayerische, sondern eher eine deutsche Tugend ist. Man kann ja übers WWW daheim oder auch unterwegs mit Laptop oder einem Internetradio Sender wie FM4, Ibiza House, Radio Buh – Sendungen, wie ‚Sanft und Sorgfältig‘ oder sonst was genießen. Dort fehlt allerdings wiederum der Regionalitätsfaktor, den man dann doch oft gerne hat. Man will ja wissen, was um einen herum passiert und was sich kulturell so tut.

Genau deswegen versuchen wir, bzw. Dr. Love und Frank Schitzo, diesem Mangel ein wenig entgegenzuwirken und starten Anfang April mit dem Sendeformat ‚München Erleuchtet‘ den mehr oder weniger ernstgemeinten Versuch ein bisschen Talk mit Münchenbezug ins Web zu zaubern.

Wir sind gespannt und freuen uns darauf.

Mehr dazu hier-> München Erleuchtet
 Werde Fan von München Erleuchtet -> München Erleuchtet auf Facebook

Hier wird München bald erleuchten!

München Erleuchtet is on Mixlr

 Mach dein eigenes Radio

Eine weitere Möglichkeit spannende Sender zu finden oder gar selbst sein eigenes Radioformat zu starten, bietet neuerdings die Radioplattform der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien an. Hier könnt ihr nach Prüfung und Freischaltung seitens der BLM euer eigenes (unkommerzielles) Bürgerradio starten.

Vielleicht interessiert Dich auch das

 Veröffentlicht von…
Palermo
Klaus Palermo bei Google+ | veröffentlicht am 22. März 2015
Palermo

Über Palermo

... unser seit 12 Jahren eingemünchnerte Allgäuer ist nicht nur einer der Mitbegründer von MMA, sondern auch ein gewieftes Trüffelschweinchen in Sachen Freizeit mal anders. Gut vernetzt im Münchener Nachtleben kennt er die meisten Clubs, die neuesten Bars und Restaurants der Stadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.