Munich – Bien me up!

Munich – Bien me up!

Wer etwas gegen das Bienensterben unternehmen will, sollte erst mal vor der eigenen Terrasse kehren, das dachten sich das Kreativduo Edgy und Cheesy.

edgy-and-cheesy-metbar-02-highres

Sie räumten den Grill von ihrer Büroterrasse im Westend und machten Platz für einen Bienenstock.

Doch als Kreative war ihnen das nicht genug. Sie machten aus ihrem Bienenstock die erste Bar, exklusiv für Bienen. Wie in jeder guten Bar wissen die Gäste, was harte Arbeit ist und dass diese nicht immer belohnt wird. Denn die Bienen kämpfen in Deutschland ums Überleben.
Kurioserweise finden Bienen oft in Großstädten bessere Lebensbedienungen als auf dem Land – Monokulturen, hohe Pestizidbelastung in der Landwirtschaft sei Dank.

Edgy und Cheesy wollen den Bienen unter die Flügel greifen und weitere Clubs eröffnen. Jeder, der einen Bienenstock im Garten oder auf dem Dach stehen hat oder ein Bienenvolk ansiedeln will, kann die beiden kontaktieren (info@edgyandcheesy.com) und sich von ihnen seinen „Bienenclub“ designen lassen. Denn am Ende geht es bei Bienen, um mehr als um eine bloße Schwärmerei.

Metbar – urban beehive project from Edgy & Cheesy on Vimeo.

Vielleicht interessiert Dich auch das

 Veröffentlicht von…
Frank Schitzo
Klaus Palermo bei Google+ | veröffentlicht am 17. Oktober 2016
Frank Schitzo

Über Frank Schitzo

Frank Schitzo ist unser schitzofranke SingerSongerWriter, der u.a. mit dem Kunstprojekt Hartzbuben durch die Münchener Bars zieht. Er fotografiert, schreibt, spielt Gitarre, kurz ein Kunstwichser und ist bekennender Feind der Kapitalismus-Diktatur, obwohl er in dessen Propagandaministeriums seine Brötchen verdient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.