„Bei Otto sticht“ Das Boazn-Quartett

„Bei Otto sticht“ Das Boazn-Quartett

Der Curt Verlag hat es vollbracht und das erste Münchener Boazn-Quartett herausgebracht.

Welches Stüberl ist das beste? Wo gibt’s die wenigsten Frauen und das billigste Bier? – kann nun spielerisch erlernt und anschließend erlebt werden. Mit Bildern der Wirte und den sinnvoll gewählten Kategorien: Gegründet, Sitzplätze Biersorten, Helles, Rüscherl, Stammgäste Spielautomaten und Frauenanteil bringt das Quartett eine Menge Spielspaß und Kneipen-Know-How. Allerdings ist uns aufgefallen, dass sich nicht nur Boazn in das Quartett geschlichen haben. Die Ennstaler Stub’n, das Johannis Cafe, das Valentins- und Balanstüberl sind definitiv keine Boazn, aber schon geile Läden.

Erhältlich ist das Quartett für 5,55 € beim Curt Verlag

Vielleicht interessiert Dich auch das

 Veröffentlicht von…
Alex Eble
Klaus Palermo bei Google+ | veröffentlicht am 10. April 2014
Alex Eble

Über Alex Eble

Der Eble, unser feinfühliges Gastroluder aus dem „schönen“ Schwabenländle ist unser immer noch extrem schwäbelnder Boazn- und Kneipenfachmann. Als ambitionierter „Boaznbasher“ führt er gern auch mal eine größere Meute durch sein geliebtes Giesing und zeigt ihnen, was ein „Giesinger Gedeck“ ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.