Stadtführung Mal Anders – München Safaris

Stadtführung Mal Anders – München Safaris

„Mehr München geht kaum“ … zugegeben, der Slogan von den München Safaris ist ein wenig forsch, denn mehr München geht irgendwie immer. Aber wenn man sich so das Programm herkömmlicher Anbieter von Stadtführungen anschaut, dann denkt man sich als Einheimischer schon: „Da geht aber so was noch mehr München!“

München ist nämlich unglaublich viel mehr als nur das kitschige Zuckergussklischee mit Frauenkirche, Dallmayer, FC Bayern und Oktoberfest. Also zeigen die Stadtführer von den München Safaris Ecken und Viertel in München, die allemal eine Entdeckungsreise wert sind. Angefangen hat es ganz bescheiden mit einer einzigen Safari, der Glockenbach-Safari. Die Initialzündung kam durch ein Buch, das Martin Arz über die Isarvorstadt geschrieben hat. Er dachte sich, „warum solle er sich das Wissen für nur eine einzige Publikation drauf schaufeln?“ Daher hat er sich entschieden, sein „neu“ erschlossenes Wissen auch live und in 3-D an Interessierte weiterzugeben.

Die Tour durch das Viertel, das sich innerhalb von nicht einmal 20 Jahren von der heruntergekommenen „No-Go-Area“ zum angesagtesten Hotspot entwickelt hat, wurde ebenso schnell wie überraschend ein Renner. Vor allem Zugezogene wollten mehr über ihre neue Heimat erfahren.

Da war dann die Nachfrage nach anderen Themen und Vierteln bald so groß, dass aus dem Ein-Mann-Unternehmen quasi zwangsweise ein Ein-Mann-Unternehmen mit Helfern werden musste. Also kamen die Maxvorstadt, Haidhausen, das Westend und ganz neu seit 2014 auch Giesing hinzu. Alle Safaris werden von Buchautoren geführt. Neben den Stadtvierteln gibt es auch spezielle Themen wie z. B. die Street-Art-Safari. Street Art? Klar, das bringt kaum jemand mit München in Verbindung. Doch das ist ganz und gar falsch! Wie lebendig und bunt die Szene in der Stadt ist, in der die deutsche Graffitibewegung Anfang der 80er Jahre überhaupt ihren Anfang genommen hatte, wird bei der Fahrradstadttour deutlich.

Weitere Themen sind der Alte Südfriedhof, die Isarbrücken und die Stadtbäche. Nur die klassische Münchner Altstadt-Tour wird nicht angeboten. Es gibt zwar eine Altstadt-Safari, aber da gibt es keine dröge Geschichte, sondern Anekdoten und jede Menge unnützes Wissen – was z.B. Dracula mit München zu tun hat, oder warum Münchner Bier eigentlich gar nicht aus München stammt oder was an Trachten bitteschön überhaupt Tradition sein soll …

Auch und gerade hier lautet das Motto: Klischees raus aus den Köpfen!

Muenchen-Safaris-Touren-Bilder

Alle Safaris und die Termine findet ihr hier: www.muenchen-safari.de oder auf der Facebook-Seite: Münchens Safari Touren Für die öffentlichen Termine wird um Voranmeldung per Mail gebeten (safari@muenchen-safari.de) oder Telefon (089-64 29 47 57). Alle Safaris können auch privat zu gesonderten Terminen gebucht werden (bitte die Anfrage an o. g. E-Mail).

Vielleicht interessiert Dich auch das

 Veröffentlicht von…
Viola
Klaus Palermo bei Google+ | veröffentlicht am 17. Mai 2014
Viola

Über Viola

Viola aka Vyvy ist unsere zuckersüsse, am Sendlinger Tor aufgewachsene, Expertin für alle kulturellen und künstlerischen Belange. Als Ethnologin und Mitarbeiterin einer Kunstgalerie hat sie den entsprechenden Weitblick und ein besonderes Gespür für Kultur im feuilletonistischen wie auch interkulturellen Sinne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.