PROXIMAL

PROXIMAL

Ich bin: Künstler / Designer / Grafiker
Alter: 29
 Wohnort:
Label: Capsolé, Tuesday Slump
 Website: PROXIMAL
  zur Facebook Seite von PROXIMAL
Profil:

Mit dem Kopf durch die Leinwand. Nicht nur bildlich gesprochen trifft das auf die etwas schräge und quirlige Münchnerin Proximal zu. Inspiriert von den Klangimpulsen der Umgebung prügelt sie ihre Zuschauer entweder mit dem blinkenden Vorschlaghammer in ihre bizarren Videowelten, oder lässt sie mit trippelnder Fragilität unweigerlich in selbige stürzen.
Ob abstrakt oder die unmittelbar bildliche Ebene – sie liebt das bewusste Spiel mit der augenscheinlichen Widersprüchlichkeit einzelner Elemente. Von weich und bunt bis kantig und kontrastarm reicht ihr Arsenal harmonisch anmutender Kompositionen. Subtiles Understatement verleiht jeder ihrer Rekontextualisierungen eine inhaltliche Bedeutung, was sie wohl auch ihrer Tätigkeit als Kunstpädagogin im Haus der Kunst zu verdanken hat. Da verwundert es nicht, dass sie zum VJing nicht nur den Club, sondern auch mal das Improtheater oder die Kirche aufsucht – zum Beispiel.
In der Großregion München treibt sie ihren Unfug als Teil von Capsolé sowie im Reigen von Tuesday Slump und der Harry Klein Visuals Crew. Zum Ausgleich zieht sie dann auch gern mal große Menschenmassen auf der Time Warp oder auf dem Taubertal Festival in ihre Welt, die vielleicht alles ist, aber eins mit Sicherheit nicht: eintönig!

Kurz und Knapp:

Was verbindet dich mit München?

pumuckl

Am liebsten spiele ich:

video-loops

Ich steh voll auf:

flauschiges

Ich hasse:

humorlosigkeit

Ich bin Fan von:

unfug

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

destruktiver semirealistischer kitsch-trash

Mein Lieblingsdrink:

skinny bitch

Mein Lieblingskunstwerk und warum:

die natur. alles in ihr, egal wie es hässlich es im ersten moment scheinen mag, birgt irgendwo doch eine fragile schönheit in sich. na gut, ausgenommen der blobfisch – der ist wirklich unbeschreiblich hässlich…hmm, wobei irgendwie ulkiges kerlchen. hach, ich mag sie, diese blobfische!

Lieblingsfarbe:

kunterbuntes allerlei

Wie viel Klischee steckt in dir?

f (KLISCHEE) =  \sqrt{\;\;}13,3 * (( 23,78 : π)  –  (PROXI * KLISCHEE))²

Wenn ich im Lotto gewinne:

habe ich einen chauffeur; nicht, dass ich bei meinem kampf gegen das böse unschuldige mit ins verderben reiße!

Wenn du die Welt neu gestalten könntest, dann:

gäbe es weltweit bedingungsloses grundeinkommen, offene ländergrenzen, würde alle aktuellen regierungen absetzten, atomkraft verbieten und einen gesetz darüber erlassen, dass wir uns alle lieb haben müssen. oh ich vergaß das wichtigste: einhörner für alle!

offen gesprochen, ich glaube an dieser aufgabe schlichtweg verzweifeln zu würden – der mensch selbst ist das problem und zu den perfidesten dingen imstande, wenn es um sein eigenwohl geht. hoffentlich ist die wissenschaft im falle dessen, dass dieses szenario einträfe, einfach soweit mich zu so einem niedlichen, fliegenden delphin zu transformieren. selbst wenn ich tag ein tag aus dream dance hören müsste, besser als die menscheit verantworten zu müssen. na und wozu gibt es denn kugelfisch?

   Video

 Hörprobe 1

Alex Eble

Über Alex Eble

Der Eble, unser feinfühliges Gastroluder aus dem „schönen“ Schwabenländle ist unser immer noch extrem schwäbelnder Boazn- und Kneipenfachmann. Als ambitionierter „Boaznbasher“ führt er gern auch mal eine größere Meute durch sein geliebtes Giesing und zeigt ihnen, was ein „Giesinger Gedeck“ ist.

Eine Meinung zu “PROXIMAL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.