Ein perfekter Sommertag in München

Ein perfekter Sommertag in München

In München lässt sich der Sommer auf ganz unterschiedliche Weisen genießen und jeder hat seine besonderen Plätze dafür.

Sollte ich meinen perfekten Sommertag beschreiben, wäre es ein Samstag. Denn am Samstag kann man den Tag wunderbar mit einem Weißwurstfrühstück auf dem Viktualienmarkt beginnen. Dazu sollte man unbedingt in die berühmte Metzgermeile gehen und sich dort mit der Münchner Spezialität eindecken. Auch hier gehen die Meinungen auseinander, doch mein Favorit ist immer noch der Schlagbauer. Dann schnell noch zum Karnoll, der besten Brez’n-Adresse Münchens und auf dem Rückweg noch einen frischen Saft auf die Hand. Da man ein Weißwurstfrühstück selbstverständlich vor 12 Uhr ansetzten sollte, sind zu dieser Zeit auch noch genügend Plätze im Biergarten auf dem Victus frei.

Einer besetzt einen Tisch, der andere holt das obligatorische Weißbier. Neben der zentralen Lage bietet der Biergarten nämlich auch ein perfektes Plätzchen, um Münchner G’schichtn live mitzuerleben und zu hören. Wer’s noch nicht probiert hat sollte unbedingt mal eine Weile den Gesprächen lauschen.

Weißwurst führt bekanntlicherweise fast immer zum „Fresskoma“ und um trotzdem noch den Tag voll mitzunehmen, geht’s ab aufs Rad und gemütlich in die Isarauen. Dort auf dem Kiesbett sonnend kann man das Frühstück dann bestmöglich verdauen. Das Wasser ist eigentlich immer eiskalt und perfekt, um sich vor einem Sonnenstich zu retten. Und zwischendrin kann man sich außerdem mit Eis, gekühlten Bier und anderen Leckereien an den diversen Isarkiosken oder Kleinstbiergärten wie Flaucher oder dem Mini Hofbräuhaus eindecken. Zur allgemeinen Belustigung fahren in regelmäßigen Abständen die Schlauchboote mit lustigen Trunkenbolden vorbei – Entertainment ist also auch garantiert.

Wo man sich an die Isar legt ist Geschmackssache. Sehen und Gesehen werden geht nur an der Fraunhoferbrücke und flussaufwärts, nackt baden dann besser noch ein bisschen weiter flussaufwärts am Flauchersteg. Buntes Kindertreiben ist eher an der Thalkirchner Brücke anzutreffen und für ein bisschen Ruhe würde ich den Radausflug auf außerhalb des Rings ausdehnen. Wie auch immer – Sonne tanken gehört freilich zu einem perfekten Sommertag.

Nachmittags würde ich mich dann mit Freunden etwas zentraler verabreden, den Grill anwerfen und ein ausgedehntes Abendessen genießen. Da ja Samstag ist, braucht es keine Vorbereitung. Kann man alles noch im Supermarkt besorgen. Und wenn die Sonne dann spektakulär in die Isar versunken ist, würde ich mich mit der Grillgesellschaft noch in den Biergarten am Wiener Platz bewegen und diesen perfekten Tag ausklingen lassen.

Vielleicht interessiert Dich auch das

 Veröffentlicht von…
Viola
Klaus Palermo bei Google+ | veröffentlicht am 8. August 2014
Viola

Über Viola

Viola aka Vyvy ist unsere zuckersüsse, am Sendlinger Tor aufgewachsene, Expertin für alle kulturellen und künstlerischen Belange. Als Ethnologin und Mitarbeiterin einer Kunstgalerie hat sie den entsprechenden Weitblick und ein besonderes Gespür für Kultur im feuilletonistischen wie auch interkulturellen Sinne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.